Willkommen :)

Willkommen in meinem Blog!

Gedichte dürfen gerne zitiert werden, wenn die Quelle genannt wird und ich eine Info bekomme;)


Empfohlener Beitrag

Im Rosengarten zu Eltville

Im Rosengarten zu Eltville, wir saßen dort und machten Rast. Hat zeitlich einfach gut gepasst. Zwischen Donnern herrschte Stille. Im Ro...

10.12.2017

Weihnachtsgedicht 2017

Es wird Winter, keine Frage.
Draußen ist's kalt, alles gefroren.

          Seit Jahren kennen wir es schon,
          ein "Hoch" auf alte Tradition!


          Glühwein, Bratwurst und Lebkuchen,
          den Weihnachtsmarkt muss man besuchen.

          Familienzeit mit leckrem Essen,
          der Grudn dafür geht schnell vergessen:

Gottes Sohn wurde geboren!
Ein frohes Fest und schöne Tage!

22.11.2017

Zeitreise im Theater

Das Wiesbadener Velvets Theater hat passend zum 50jährigen Jubiläum eine autobiografische Revue geschrieben. Ich durfte sie mir ansehen und natürlich einen Artikel dazu schreiben.

13.11.2017

Das "Fakebook" ist offline...

Wie hat Die Musikgruppe "Juli" vor 8 Jahren schon so schön gesungen? "Es war 'ne geile Zeit". Genau das war es. Ich rede von der Zeit während des Musicals "Die 7 Todsünden". Nein, ich habe nicht selbst mitgesungen. Ich wollte ja, dass das Stück ein Erfolg wird😁.

Spaß beiseite. Ich war von der ersten Probe im September immer dabei. Immer irgendwo im Hintergrund. Meistens beim Fotos machen, manchmal auf auf dem Weg zur Pizzeria. Es gab immer etwas zu tun. Es hat einfach Spaß gemacht. Niemand hat sich für etwas besseres gehalten, ganz egal, ob Profi der Laie. Alle waren Teil von einem Team. Das erlebt man selten.

Von der letzten Vorstellung am vergangenen Samstag in Saulheim gibt es noch einen kleinen Abschlussbericht.

01.10.2017

Wieder eine Premiere im AT Wiesbaden


Wieder einmal hatte ich das Vergnügen, bei einer Premiere dabei sein zu dürfen. Eingeladen hat das kleine, schnuckelige Akzent Theater in Wiesbaden zu einer Neuinszenierung von "Auf ein Neues".
Meinen Bericht dazu gibt es bei Wiesbaden Lebt.

25.09.2017

Sieben Todsünden

Zwei Proben-Wochenenden, eine Woche mit Proben an fast jedem Abend.. das waren die Vorbereitungen zum Musical "Die Sieben Todsünden" - ich durfte dabei sein. Wenn auch nur hinter den Kulissen.

Selbstverständlich habe ich die Erfahrungen auch für Berichterstattung genutzt:
Nun ist erst mal Pause bis zu den nächsten Aufführungsterminen im November.

14.09.2017

Ein weltberühmter Fotograf...

...werde ich sicher nicht. Aber es amcht doch schon irgendwie stolz, wenn eine Tageszeitung Bildmaterial nutzt. Wie heute die Mainzer Allgemeine Zeitung, die ein Foto von den Proben zum neuen Musical "Die 7 Todsünden" gebraucht hat. Ich war beim letzten Probenwochenende zum Fotografieren und Pizza besorgen dabei 👍

Update 22.09.2017: Auch Merkurist Mainz hat auf meine Fotosammlung zurückgegriffen.

17.08.2017

Halleluja! - oder: Das Musikvideo sollte man gesehen haben

Das Lied ist zwar schon etwas älter (2010), aber eben bin ich mal wieder drüber "gestolpert". Nur heute zum ersten mal auch über das offizielle Musikvideo. Ich finde es einfach nur klasse gemacht. Wäre mal interessant zu wissen, wieviele Versuche die dazu gebraucht haben.

Brings - Halleluja (Youtube)

...was man nicht so alles findet, wenn man nachts nicht schlafen kann... :-)

10.08.2017

Wer sich nicht wehrt...

...der lebt verkehrt. Das Leitmotiv eines vor einigen Jahren verstorbenen Freundes bewahrheitet sich immer wieder. So auch die heutige Erfahrung.

Die Bank, bei der ich mein Geschäftskonto habe, schrieb vor etwa 6 Wochen, dass sie ab dem 1. Oktober eine neue Preisstruktur einführen würde. Das bisherige Kontomodell sei nicht mehr wirtschaftlich. Der auf den ersten Blick schöne Teil der Nachricht: Statt 15,-- € monatlicher Kontoführungskosten soll ich zukünftig nur noch 12,-- € bezahlen. Die Freude darüber währte aber nur kurz, denn schon ein paar Zeilen später war der neuen Preisliste zu entnehmen, dass künftig keine Buchungsposten mehr inkludiert wären. Bislang zahle ich pauschal für alles. Laut der neuen Preisliste wären sogar Bar-Einzahlungen auf das eigene Konto gebührenpflichtig (das hat der BGH zwar schon vor Jahren verboten, aber das ist ein anderes Thema). Für mich Grund genug, den neuen Konditionen vehement zu widersprechen.

Heute dann die Antwort der Bank: "Ihr Konto führen wir vorerst unverändert (...) weiter".

Was haben wir gelernt? Richtig! Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt!! Ruhe in Frieden, Barney.

08.07.2017

Ein Freund, ein guter Freund...

...das ist das wohl bekannteste Lied aus dem Klassiker "Die drei von der Tankstelle", im Original mit Heinz Rühmann. Verfeinert mit modernen Elementen und Wiesbadener Lokal-Bezug macht die Geschichte auch heute noch Spaß.
Zu sehen ab sofort im Rahmen der Sommerfestspiele Wiesbaden.
https://wiesbaden-lebt.de/ein-freund-ein-guter-freund-sonnenberg-tankt-super

25.06.2017

"Auf beiden Beinen"

Das Radio ist ein treuer Begleiter im Alltag. Da hat man immer Unterhaltung, Nachrichten und gute Musik, auch wenn es oft nur im Hintergrund dudelt.

Seit einigen Tagen läuft regelmäßig ein deutsches Lied, das ich mir genauer angehört habe.

Lotte, eine 21-jährige Sängerin aus Ravensburg, hat Ende März ihre erste Single veröffentlicht. Mit "Auf beiden Beinen" beschreibt sie den Abnabelungs-Prozess beim Erwachsenwerden. Sie singt von ersten eigenen Schritten, vom Beginn eines Lebens "auf beiden Beinen". Die Botschaft ist klar: "Sorg Dich nicht um mich. Wenn Du nichts hörst, geht's mir gut".


19.06.2017

Die Quiz-App für Wiesbaden: Heimatduell

Vor einigen Wochen habe ich die App "Heimatduell" gefunden. Eine Quiz-App mit Fragen rund um Wiesbaden. Weil es soviel Spaß macht, habe ich einen Artikel darüber geschrieben:
https://wiesbaden-lebt.de/heimatduell-quiz-app-aus-wiesbaden

05.06.2017

Vorschlag für den Duden

Ich habe ein neues Wort erfunden. Es beschreibt treffend das beständige Negieren, Verleugnen und Ignorieren bekannten Realitäten und Fakten: trumpeln [trampeln].

Ich trumpel, Du trumpelst, er/sie/es trumpelt.
Wir trumpeln, ihr trumpelt, sie trumpeln.

Wenn Du dieses Wort im nächsten Duden findest, weißt Du, warum:-)

01.06.2017

Der Blaue Vogel - Premiere im Velvets Theater

Ja, ich liebe Kleinkunst und Theater. Offenbar hat sich das rumgesprochen. Jedenfalls wurde ich vom Velvets Theater zur Premiere des neuen Stücks "Der Blaue Vogel" eingeladen. Dafür habe ich auch einen Premierenbericht geschrieben - meine persönliche Premiere bei "Wiesbaden lebt".

06.05.2017

Der "King of Pop" als Philosoph

Auch wenn mich die Nachricht über seinen Tod nicht hat aus allen Wolken Fallen lassen, die Musik von Michael Jackson, dem "King of Pop" hat mir doch immer recht gut gefallen.

Auf zwei Chor-Konzerten, die ich in den vergangenen Wochen besucht habe, wurde ich mich mal wieder mit seinen Werken konfrontiert und ich habe erstmals besonders auf den Text dieser beiden Lieder geachtet. Mir ist noch nie zuvor aufgefallen, wie gesellschaftskritisch und philosophisch Jackson sein konnte.

Im Song "Heal the World" (1991) ruft er dazu auf, die Welt zu verbessern: "Heile die Welt. Mache sie zu einem besseren Ort für Dich, für mich und die ganze menschliche Rasse." Ein schöner Aufruf, der -in Hinblick auf die aktuelle Nachrichtenlage- nichts an Aktualität eingebüßt hat. Doch wie soll man die Welt verbessern? Denkt man an die politisch ungebildeteten Vollpfosten, die meinen, mit nicht mal ansatzweise recherchierten Fakenews Politik und Medienberichterstattung beeinflussen zu können, scheint das eine schier unlösbare Aufgabe zu sein...

In einem anderen Text singt der King of Pop von Kindern auf der Straße, die nicht genug zu essen haben. Er singt von Menschen ohne Heimat oder Geld, während er so tut, als würde er das alles nicht wahrnehmen. Traurigerweise ist dieser Song etwas älter, aber auch hier trifft der Text auch heute noch zu. Wird also wirklich Zeit, die Welt zu heilen. Aber wie?

Bereits 1987 hat Jackson im gleichen Lied die Antwort darauf gegeben: "Ich starte bei dem Mann im Spiegel. Ich fordere ihn auf, sein Verhalten zu ändern. Keine Nachricht könnte klarer sein: Wenn Du willst, dass diese Welt ein besserer Ort wird, dann fange bei Dir selbst an." Wow. Der Refrain von "Man In The Mirror" trifft es auf den Punkt. Jetzt muss es die Menschheit nur noch begreifen.

Doch was heißt das genau? Nutze Deine Möglichkeiten. Informiere Dich nicht nur bei Facebook, sondern bei Betroffenen. Engagiere Dich. Sozial oder politisch. Wenn es etwas gibt, das Dich stört, verlasse Dich nicht darauf, dass andere es ändern. Starte bei der Person, die Du im Spiegel siehst und ändere die Welt!

03.04.2017

Ist das das "aus" für den privaten Hotspot?

Ende März gab es interessantes Urteil bim Bundesgerichtshof. Demnach müssen Elteren, deren volljährigen Kinder über Tauschbörsen Urheberrechtsverstöße begehen, entweder selbst haften oder die Kinder "verpfeifen". (Az: I ZR 19/16, Urteil vom 30.03.2017)

Hat die Bundesregierung nicht erst im vergangenen Herbst die Regelung zur sogenannten "Störerhaftung" geändert und damit den Weg für öffentliche WLAN freigemacht? Widerspricht das aktuelle Urteil des BGH nicht der gefühlten Rechtssicherheit der neuen Regelungen?

Ich werde mal recherchieren... Mehr dazu demnächst an dieser Stelle.

21.03.2017

Die deutsche Alternative zu WhatsApp

Den Messenger WhatsApp kennt ziemlich jeder und fast jeder nutzt ihn. Doch selbst mit der zuletzt eingeführten Verschlüsselung steht die Sicherheit dieser App in der Kritik.

Seit einiger Zeit gibt es nun eine Alternative, die in vielen Punkten auch tatsächlich eine ist: Chiffry verschlüsselt die übertragenen Daten nicht nur "Ende-zu-Ende", der Server steht in Deutschland und garantiert somit die Einhaltung deutscher Datenschutz-Standards. Außerdem gibt es eine Support-Hotline. Wenn das nix ist.-)

Chiffry gibt es im AppStore Deines Vertrauens oder unter www.chiffry.de.

24.01.2017

Wann ist "genug" genug?

Höher, schneller, weiter... das olympische Motto betrifft so ziemlich alles Bereiche des täglichen Lebens. Irgendwie muss immer alles schöner und besser werden. Kann es nicht auch einfach mal "schön genug" sein?
Genau das fragt sich die junge Sängerin Lina Maly mit ihrem gleichnamigen Song, den ich bei Youtube gefunden habe.

05.01.2017